Direkt zum Hauptbereich

Stadtwerke Dachau: Energiekonzept als Leitbild

Im Werkausschuss wurde auf der letzten Sitzung das Energiekonzept vorgestellt. Dabei wurde ein Szenario als Leitbild entwickelt, welches bis zum Jahre 2025 einen Anteil an Windkraft Onshore von 35 Prozent vorsieht.

Nach den aktuellen Rahmenbedingungen sieht die Energieberatungsagentur eta aus Pfaffenhofen vor allem Entwicklungspotzenziale und Chancen in den Bereichen Windkraft Onshore und Offshore, Photovoltaik lokal abhängig von den weiteren Rahmenbedingungen sowie Gaskraftwerke überregional und KWK lokal.

Es wurde darauf hingewiesen, dass diese Enschätzung aber sehr wesentlich von den Rahmenbedingungen am Markt abhänge; insbesondere von den gesetzlichen Rahmenbedingungen, welche aktuell stark in der Diskussion stehen. Sollten sich diese Rahmenbedingungen entscheidend ändern, müsste das Energiekonzept angepasst werden und hierauf reagiert werden, so die Sachverständigen.

Nach Einschätzung der Energieberatung befinden sich die Stadtwerke Dachau mit ihren bestehenden Beteiligungen im Bereich der erneuerbaren Energien und konventionellen Kraftwerken auf einem guten Weg, welchen es fortzuschreiben gelte. Dabei sollte auf Diversität der Beteiligung und Risikoverteilung geachtet werden, sowohl im Bezug auf die Energieform als auch auf die Verteilung regional und überregional.



Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Frohe Weihnachten

Ehrenortsvorsitzender Georg Engelhard feiert heute Geburtstag

Ihren Ehrenortsvorsitzenden Georg Engelhard besuchten an seinem Ehrentag einige Mitglieder der CSU - Stadtratsfraktion und des CSU - Ortsvorstandes. Von links nach rechts: Michael Engelmann, August Haas, Anton Limmer, Gertrud Schmidt-Podolsky, Bernhard Seidenath, MDL und Kreisvorsitzender, Horst Januschkowetz und Heidi Lewald ließen Georg Engelhard hochleben. Im Kreise seiner Familie wurde es ein diskussionsfreudiger Vormittag, an dem es von der Stadtratspolitik bis hin zum Landtagswahlkampf viele anregende Themen gab.

CSU Ortsverband gratuliert Lothar Hermann zum 70. Geburtstag mit einem selbstgebackenen Guglhupf

In der Strudl-Alm auf dem Dachauer Volksfest gab es am letzten Volksfestmontag ein besonderes Fest zu feiern. Lothar Herrmann feierte im Kreise seiner Familie, Freunde und Weggefährten seinen 70. Geburtstag. Der CSU-Ortsverband Dachau überraschte den beliebten Konditormeister mit einem selbstgebackenen Guglhupf. Dazu überreichte der Kreisvorsitzende Bernhard Seidenath, MdL, passend zum Volksfest einen CSU-Bierkrug.  Bei zünftiger Musik und wohlschmeckenden Weißwürsten ließen die Gratulanten das Geburtstagskind hochleben.  Von der CSU gratulierten dem Mitglied Lothar Herrmann von links nach rechts: Fraktionsvorsitzender Florian Schiller, Gisela Prillinger-Tödter, Bernhard Seidenath, MdL, Stadtrat Peter Wagner, der Jubilar Lothar Herrmann, Landrat Stefan Löwl, 3. Bürgermeisterin Gertrud Schmidt-Podolsky, Andrea Hartl, Horst Januschkowetz und Stadträtin Heidi Lewald.