Direkt zum Hauptbereich

Bauausschuss I: Die Grube

Der "Teich" im Baugebiet "Obere Moosschwaige" beschäftigt die Stadt schon seit langem, vgl. ein Artikel in den Dachauer Nachrichten aus dem Jahr 2011:
"Teich ohne Boden"
 Das vom Bauherrn suggerierte "Wohnen am Teich" fand nie statt, weil selbiger undicht war. Manche Anwohner waren froh, weil sie den Teich als Gefahr für die Kinder sahen, manche waren verärgert, weil der Teich ein Kaufargument war. Und nicht ganz unbedeutend: Die Entwässerung der angrenzenden Häuser funktioniert teilweise über diesen Teich. Die Stadt ließ also diverse Varianten prüfen (neuer Teich mit dichtem Boden, Komplettverfüllung etc.) - Kosten: zwischen 90.000 und 123.000 €. Und auf die Anwohner hätten Kosten für eine neue Entwässerungsplanung zukommen können.
Vor diesem Hintergrund wurde einstimmig der "Variante Haas", eingebracht vom Liegschaftsreferenten Gustl Haas (CSU), der Vorzug gegeben: einfach teilweise mit Rollsplit auffüllen, dann gibt`s keine Gefahr für Kinder, die Entwässerung ist aber trotzdem gesichert - und günstiger für die Allgemeinheit ist`s auch noch. Ende gut, alles gut?!

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Neueröffnung Modehaus Rübsamen wir gratulieren!

v.l.n.r: Franz und Karin Scherm, 3. Bürgermeisterin Gertrud Schmidt-Podolsky und Stadträtin Heidi Lewald  Zur Neueröffnung des Modehauses Rübsamen an der Pfarrstr. 1 in Dachau konnten wir zusammen mit dem Ehepaar Scherm, den Bauherren und Eigentümern die Neugestaltung der Räume bestaunen. Nach fast mehr als 2 Jahren Planungs- und Genehmigungszeit ist in nur 5 Monaten Bauzeit eine unheimlich ansprechende Einkaufserlebniswelt entstanden. Das Modehaus Rübsamen im neuen Gewande wird wie bisher einen Kundenmagnet darstellen und ganz wesentlich zur Belebung der Altstadt in Dachau beitragen. Der Einsatz der CSU - Fraktion im Bauausschuss für die Ermöglichung dieses herausragenden Bauprojekts hat sich voll gelohnt.

Ehre, wem Ehre gebührt: Freunek und Zehrer ausgezeichnet

Auf Antrag der CSU-Fraktion haben gestern unsere beiden langjährigen Stadträte Helmuth Freunek und Erwin Zehrer den goldenen Ehrenring der Stadt Dachau erhalten - nach der Ehrenbürgerwürde die höchste Auszeichnung der Stadt. Helmuth Freunek, der Erfinder der Dachauer Volkshochschule, gehörte dem Stadtrat 42 Jahre an, Erwin Zehrer, auch verdienter ehemaliger Kreisbrandrat, 36. Wir ziehen vor diesem gewaltigen Engagement den Hut und gratulieren herzlich!

CSU Ortsverband gratuliert Lothar Hermann zum 70. Geburtstag mit einem selbstgebackenen Guglhupf

In der Strudl-Alm auf dem Dachauer Volksfest gab es am letzten Volksfestmontag ein besonderes Fest zu feiern. Lothar Herrmann feierte im Kreise seiner Familie, Freunde und Weggefährten seinen 70. Geburtstag. Der CSU-Ortsverband Dachau überraschte den beliebten Konditormeister mit einem selbstgebackenen Guglhupf. Dazu überreichte der Kreisvorsitzende Bernhard Seidenath, MdL, passend zum Volksfest einen CSU-Bierkrug.  Bei zünftiger Musik und wohlschmeckenden Weißwürsten ließen die Gratulanten das Geburtstagskind hochleben.  Von der CSU gratulierten dem Mitglied Lothar Herrmann von links nach rechts: Fraktionsvorsitzender Florian Schiller, Gisela Prillinger-Tödter, Bernhard Seidenath, MdL, Stadtrat Peter Wagner, der Jubilar Lothar Herrmann, Landrat Stefan Löwl, 3. Bürgermeisterin Gertrud Schmidt-Podolsky, Andrea Hartl, Horst Januschkowetz und Stadträtin Heidi Lewald.