Direkt zum Hauptbereich

Stellungnahme zum Thema Gewerbeflächenerweiterung

Hier unsere Stellungnahme, die verkürzt bereits in den Lokalteilen zu finden war, im Wortlaut:



STELLUNGNAHME
Berichterstattung Gewerbeflächenentwicklungskonzept


Zwischen den Fraktionen des Dachauer Stadtrats besteht im Grundsatz Einverständnis: Dachau braucht, um auch künftig solide haushalten zu können, zusätzliche Gewerbeflächen. Die CSU-Fraktion hat deshalb bereits im April 2014 beantragt, ein Gewerbeflächenentwicklungskonzept aufzustellen. Auf unseren weiteren Antrag hin werden die Ergebnisse nun im nächsten Bauausschuss am 24. März 2015 öffentlich vorgestellt.

Wo denn nun neues Gewerbe ansiedeln?
Die Entwicklung von zusätzlichen Gewerbeflächen ist kein Wohlfühlthema, zumal geeignete freie Flächen im Stadtgebiet rar gesät sind. Eine Vielzahl widerstreitender Anliegen von Anwohnern, Gewerbetreibenden, Umwelt usw. werden gegeneinander abzuwägen sein. Im Idealfall können Flächen gefunden werden, die möglichst allen oder jedenfalls vielen Interessen gerecht werden. Die CSU-Fraktion ist davon überzeugt, dass eine Gewerbeflächenentwicklung nur gemeinsam mit den Betroffenen möglich ist.

Der ehemalige Wirtschaftsreferent der Stadt Dachau, Christian Stangl (CSU), hat sich deshalb bei der letzten Besprechung der Fraktionsvorsitzenden vehement für eine Bürgerbeteiligung zu diesem Thema – vergleichbar dem Vorgehen in Karlsfeld – eingesetzt. Sein Nachfolger, Florian Schiller (CSU), teilt diese Einschätzung: „Wir brauchen einen gut konzipierten Bürgerdialog, in dem wirklich alle Interessensgruppen Gewicht haben müssen.“

Fraktionsvorsitzender Dr. Dominik Härtl: „Der Bürgerdialog darf dabei aber kein Feigenblatt sein. Er muss absolut ergebnisoffen geführt werden. Die CSU-Fraktion hat sich inhaltlich noch nicht festgelegt. Es darf auch dem Bürgerdialog keine für Gewerbe generell denkbare Fläche durch die Kommunalpolitik vorenthalten werden. Das betrifft u.a. die Fläche neben dem Seeber-Gelände.“ Und: Er muss zügig umgesetzt werden, nicht erst, wenn die ersten Firmen ihren Sitz aus Dachau wegverlagert haben.

Die CSU-Fraktion wird sich daher in den zuständigen Gremien für einen glaubwürdigen Bürgerdialog stark machen, dessen Spielräume nicht bereits im Vorfeld beschnitten werden.

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Neueröffnung Modehaus Rübsamen wir gratulieren!

v.l.n.r: Franz und Karin Scherm, 3. Bürgermeisterin Gertrud Schmidt-Podolsky und Stadträtin Heidi Lewald  Zur Neueröffnung des Modehauses Rübsamen an der Pfarrstr. 1 in Dachau konnten wir zusammen mit dem Ehepaar Scherm, den Bauherren und Eigentümern die Neugestaltung der Räume bestaunen. Nach fast mehr als 2 Jahren Planungs- und Genehmigungszeit ist in nur 5 Monaten Bauzeit eine unheimlich ansprechende Einkaufserlebniswelt entstanden. Das Modehaus Rübsamen im neuen Gewande wird wie bisher einen Kundenmagnet darstellen und ganz wesentlich zur Belebung der Altstadt in Dachau beitragen. Der Einsatz der CSU - Fraktion im Bauausschuss für die Ermöglichung dieses herausragenden Bauprojekts hat sich voll gelohnt.

Bauausschuss II: Planungsstand MD - hätte hätte Fahrradkette

Vielversprechend der TOP 4: "MD ... Sachstand der städtebaulichen Planungen". Es hätte so schön werden können...hätte...aber der Reihe nach: Seit Monaten fragen die Fraktionen reihum nach dem Sachstand zu den Planungen auf dem MD-Gelände (Planungsauftrag aus dem Jahr 2013), drängen auf Darstellung dieses Megathemas für Dachau im Bauausschuss - und schwupps, stand`s schon jetzt auf der Tagesordnung. Leider hinterlegt mit drei Seiten theoretischen Ausführungen, ohne Vorlage der aktuellen Pläne und Zeichnungen (obwohl diese der Verwaltung vorliegen!), ohne Darstellungen, warum alles so lange dauert, wie der weitere Zeitplan ist etc. Man könne ja Fragen stellen. Na prima. Nach fraktionsübergreifend geäußertem Unverständnis sollen nun im nächsten Bauausschuss tatsächlich einmal Pläne gezeigt werden...Fortsetzung folgt...

Kein Aprilscherz: CSU unterstützt Antrag des Bündnis für Dachau

Das Bündnis für Dachau beantragt, das Projekt eines "Temporären Gestaltungsbeirats" im Bau- und Planungsausschuss vorzustellen ( http://www.dachau.de/uploads/1_Vorstellung_Temporrer_Gestaltungsbeirat_Antrag_Bnd.pdf ). Die Infos der Bayerischen Architektenkammer gibt es hier: http://www.byak.de/start/aktuelles/temporarer-gestaltungsbeirat-1 . Kein Beispiel für gelungene Gestaltung... Die CSU-Fraktion findet diesen Vorschlag gut, denn auch uns ist es ein Anliegen, die bauliche Qualität in Dachau zu verbessern. Hierzu haben wir bereits im November 2014 einen Antrag gestellt ( http://csustadtrat.blogspot.de/2014/11/herbst-offensive-teil-2-weitere-antrage.html ), der bislang allerdings noch nicht behandelt wurde. Hoffentlich denkt sich die Verwaltung nicht "April, April!"... Dr. Dominik Härtl Fraktionsvorsitzender