Direkt zum Hauptbereich

Turnhalle für Klosterschule Dachau - Machbarkeitstudie

Visualisierung Planung 4.3
In der heutigen Sitzung des Bauausschusses (BA) wurde die Machbarkeitsstudie zur Erweiterung der Klosterschule Dachau um eine Turnhalle und weitere Räume für Klassen und Hortbetreuung sowie Stellplätze vorgestellt. Beauftragt hierfür war das Büro Stepperarchitekten.

Dem Bauausschuss wurden verschiedene Planungsalternativen vorgestellt.



Alle Planungsalternativen sahen den Abriss des Gebäudes des Cafés Gramsci vor. Dies stieß auf scharfe Kritik von Seiten der ÜB und des Bündnisses und der Grünen sowie dann des gesamten Ausschusses.
Querschnitt Planung 4.3

Bauamtschef Simon hat erklärt, das dies nicht Gegenstand der Machbarkeitsstudie war und nicht untersucht wurde.

Der Bauausschuss hat sich entschieden, den Planungsalternativen 4.3 und 4.1 weiter zu untersuchen und gestützt hierauf eine Detailplanung in Auftrag zu geben. Weiterhin soll in beiden Planungsalternativen 4.3 und 4.1 untersucht werden, ob im Bestand das Café Gramsci weiterhin bestehen kann.


Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Neueröffnung Modehaus Rübsamen wir gratulieren!

v.l.n.r: Franz und Karin Scherm, 3. Bürgermeisterin Gertrud Schmidt-Podolsky und Stadträtin Heidi Lewald  Zur Neueröffnung des Modehauses Rübsamen an der Pfarrstr. 1 in Dachau konnten wir zusammen mit dem Ehepaar Scherm, den Bauherren und Eigentümern die Neugestaltung der Räume bestaunen. Nach fast mehr als 2 Jahren Planungs- und Genehmigungszeit ist in nur 5 Monaten Bauzeit eine unheimlich ansprechende Einkaufserlebniswelt entstanden. Das Modehaus Rübsamen im neuen Gewande wird wie bisher einen Kundenmagnet darstellen und ganz wesentlich zur Belebung der Altstadt in Dachau beitragen. Der Einsatz der CSU - Fraktion im Bauausschuss für die Ermöglichung dieses herausragenden Bauprojekts hat sich voll gelohnt.

Bauausschuss II: Planungsstand MD - hätte hätte Fahrradkette

Vielversprechend der TOP 4: "MD ... Sachstand der städtebaulichen Planungen". Es hätte so schön werden können...hätte...aber der Reihe nach: Seit Monaten fragen die Fraktionen reihum nach dem Sachstand zu den Planungen auf dem MD-Gelände (Planungsauftrag aus dem Jahr 2013), drängen auf Darstellung dieses Megathemas für Dachau im Bauausschuss - und schwupps, stand`s schon jetzt auf der Tagesordnung. Leider hinterlegt mit drei Seiten theoretischen Ausführungen, ohne Vorlage der aktuellen Pläne und Zeichnungen (obwohl diese der Verwaltung vorliegen!), ohne Darstellungen, warum alles so lange dauert, wie der weitere Zeitplan ist etc. Man könne ja Fragen stellen. Na prima. Nach fraktionsübergreifend geäußertem Unverständnis sollen nun im nächsten Bauausschuss tatsächlich einmal Pläne gezeigt werden...Fortsetzung folgt...

Kein Aprilscherz: CSU unterstützt Antrag des Bündnis für Dachau

Das Bündnis für Dachau beantragt, das Projekt eines "Temporären Gestaltungsbeirats" im Bau- und Planungsausschuss vorzustellen ( http://www.dachau.de/uploads/1_Vorstellung_Temporrer_Gestaltungsbeirat_Antrag_Bnd.pdf ). Die Infos der Bayerischen Architektenkammer gibt es hier: http://www.byak.de/start/aktuelles/temporarer-gestaltungsbeirat-1 . Kein Beispiel für gelungene Gestaltung... Die CSU-Fraktion findet diesen Vorschlag gut, denn auch uns ist es ein Anliegen, die bauliche Qualität in Dachau zu verbessern. Hierzu haben wir bereits im November 2014 einen Antrag gestellt ( http://csustadtrat.blogspot.de/2014/11/herbst-offensive-teil-2-weitere-antrage.html ), der bislang allerdings noch nicht behandelt wurde. Hoffentlich denkt sich die Verwaltung nicht "April, April!"... Dr. Dominik Härtl Fraktionsvorsitzender