Direkt zum Hauptbereich

Wahlprogramm Stadtratswahl: BESSER AKTIV – BESSER ERHOLT


Wer schon einmal im Sommer vom Schlossberg Richtung München geschaut hat, weiß:
Dachau ist eine Stadt im Grünen.
Wer schon einmal auf der jährlichen Sportlerehrung war, weiß zudem:
Dachau ist eine Stadt mit vielen erfolgreichen Sportlern. Wer aktiv sein oder sich erholen will, findet in Dachau dafür viele Möglichkeiten. Die Entwicklung von Sport- und Erholungsflächen muss allerdings mit dem Wachstum der Stadt Schritt halten.



Deshalb will die CSU


• die Sportangebote insbesondere für Kinder und Jugendliche erweitern. Was beim Sport gelernt wird, geht weit über die körperliche Betätigung hinaus. Teamgeist, Verantwortungsgefühl und fair play sind nur einige Schlagwörter. Nicht jeder will sich dabei an einen Verein binden, sondern lieber spontan sporteln. Deshalb müssen weitere Bolzplätze geschaffen werden, die für alle offen stehen. Auch ein Sportjugendzentrum mit einem freien Angebot ohne Vereinsbindung ist eine Investition in die Zukunft unserer Stadt.


• die Sportflächen weiterentwickeln. Die beiden großen Sportvereine, ASV und TSV 1865, leisten hervorragende Arbeit für sportbegeisterte Dachauer jeden Alters. Unsere Bürger benötigen ausreichend große und zeitgemäße Sportflächen und Gebäude. Der TSV 1865 hat an seinem jetzigen Standort keine Zukunft. Die CSU unterstützt daher die Umsiedelung auf die andere Seite der Theodor-Heuss-Straße, zumal diese ohne große finanzielle Risiken für die Stadt möglich sein wird. Auch die Infrastruktur des ASV muss Schritt für Schritt weiter verbessert werden. Und der geplante Hallenbadneubau muss auf den Weg gebracht werden. Von diesen Investitionen profitieren alle Dachauer Sportler.


• die Erholungsflächen ausbauen. Wer arbeitet, muss sich auch erholen können. In Dachau laden Flüsse, Seen, Grünflächen und Spazierwege zum Verweilen ein. Diese müssen erhalten werden – aber das genügt nicht: Wo neue Gebäude entstehen, muss auch an neue Erholungsflächen gedacht werden, die diesen Namen verdienen, müssen neue naturnahe Spazierwege geschaffen werden. Damit Dachau trotz baulicher Weiterentwicklung eine Stadt im Grünen bleibt.


Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

CSU-Freunde gratulieren Erwin Deffner zum 90. Geburtstag

Erwin Deffner, der über viele Jahre für die CSU-Fraktion im Dachauer Stadtrat saß, feierte an diesem sommerlichen Tag seinen 90. Geburtstag. Langjährige Weggefährten und Freunde aus Ortsverband und Fraktion gratulierten dem Jubilar an seinem Ehrentag. Wir alle in der CSU freuen uns, dass Erwin Deffner, der bereits seit 1998 Träger des Goldenen Ehrenrings der Stadt Dachau ist, nach wie vor mit feinem Gespür und scharfem Verstand auf die Entwicklungen in seiner Stadt schaut. Wir wünschen ihm Gesundheit und Glück - und uns noch viele anregende Gespräche mit ihm! Stv. Ortsvorsitzende Dr. Christina Epple, Schulreferentin Katja Graßl, Altlandrat Hansjörg Christmann, CSU-Vorstandsmitglieder Gabi Prillinger und Andrea Hartl, CSU-Ehrenvorsitzender Georg Engelhardt, Jubilar Erwin Deffner, Stv. Ortsvorsitzender Benedikt Hüller, Bürgermeisterin Schmidt-Podolsky, Stadträtinnen Heidi Lewald und Silvia Kalina

CSU Stadtratsantrag: Klosterschule Dachau Schulturnhalle Erweiterung Konzept DV Architekten

Die CSU Stadtratsfraktion hat die Prüfung des Konzeptes des Architekturbüros DV Deffner Voigtländer für die Erweiterung der Klosterschule Dachau durch eine Schulturnhalle und Klassenzimmer beantragt. Das Konzpet sieht, anders als die bisherigen Überlegungen, die Errichtung der Schulturnhalle unterirdisch im jetzt bestehenden Schulgarten vor sowie den Anbau eines Gebäudeteiles in aufgeständerter Bauweise. Hierdurch könnte die Grundstücksfläche, auf welcher sich das Café Gramsci und die Altstadtgalarie befindet, andwerweitig verwertet werden. Eine Entscheidung soll im Bauausschuss fallen. Antrag im Originaltext

CSU Ortsverband gratuliert Lothar Hermann zum 70. Geburtstag mit einem selbstgebackenen Guglhupf

In der Strudl-Alm auf dem Dachauer Volksfest gab es am letzten Volksfestmontag ein besonderes Fest zu feiern. Lothar Herrmann feierte im Kreise seiner Familie, Freunde und Weggefährten seinen 70. Geburtstag. Der CSU-Ortsverband Dachau überraschte den beliebten Konditormeister mit einem selbstgebackenen Guglhupf. Dazu überreichte der Kreisvorsitzende Bernhard Seidenath, MdL, passend zum Volksfest einen CSU-Bierkrug.  Bei zünftiger Musik und wohlschmeckenden Weißwürsten ließen die Gratulanten das Geburtstagskind hochleben.  Von der CSU gratulierten dem Mitglied Lothar Herrmann von links nach rechts: Fraktionsvorsitzender Florian Schiller, Gisela Prillinger-Tödter, Bernhard Seidenath, MdL, Stadtrat Peter Wagner, der Jubilar Lothar Herrmann, Landrat Stefan Löwl, 3. Bürgermeisterin Gertrud Schmidt-Podolsky, Andrea Hartl, Horst Januschkowetz und Stadträtin Heidi Lewald.