Direkt zum Hauptbereich

Nicht nachvollziehbare Vorschläge trotz bekannter Haushaltslage

Trotz angedachter Haushaltssperre im laufenden Haushaltsjahr 2009 und angedachten Sparmaßnahmen für den Haushalt 2010 kommen immer wieder neue Vorschläge und Anträge. Ganz offensichtlich haben einige die Auswirkungen und Folgen der Wirtschaftskrise noch nicht verinnerlicht.

So fordert der Bund Naturschutz und dessen Vorsitzender Peter Heller die Schaffung neuer Stellen für den Ausbau in der Stadt zu einem städtischen Umweltamt. Ganz abgesehen davon, dass dies den Verwaltungshaushalt der Stadt erneut mit Personalkosten langfristig belasten würde, weiß auch keiner so genau, welche Aufgaben dieses Personal dann erledigen soll.

Auch die SPD möchte in der jetzigen Phase Flächen pachten oder erwerben, um einen „Bürgerpark Ost“ finanzieren und realisieren zu können. Ob in diesen Zeiten bei angedachten Kürzungen im Schul- und Sozialbereich Geld für eine entsprechende Maßnahme vorhanden ist, darf bezweifelt werden.

Bei manchen scheint die derzeitige Lage als Nachricht zwar angekommen zu sein, aber die Bedeutung und Folge noch nicht verinnerlicht worden zu sein.

Hoffentlich setzt sich auch die Erkenntnis noch durch.

 

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Kartierung von Spiel- und Bolzplätzen

Die SPD-Fraktion beantragte im Jahre 2008 bereits die Kartierung von Spiel- und Bolzplätzen.
Dabei sollten sowohl die öffentlichen Spiel- und Bolzplätzen als auch die privaten Spielflächen im Privateigentum, insbesondere bei größeren Wohnungseigentümergemeinschaften, kartiert und erfasst werden.
Die Stadtverwaltung teilte zu diesem Antrag jetzt in der letzten Bauausschusssitzung mit, dass die Stadtverwaltung bereits die öffentlichen Spiel-und Bolzplätzen im Stadtgebiet kartiert und erfasst habe.
Eine Kartierung der privaten Spielplätze, einschließlich der laufenden Aktualisierungen mit Ortsbesichtigungen, kann durch das vorhandene Personal des Stadtbauamtes nicht geleistet werden, so dass Stadtbauamt in seiner ablehnenden Teilbegründung.
Aufgrund der Begründung zog die SPD ihren Antrag aus dem Jahre 2008 in der letzten Bauausschusssitzung zurück, da dieser bereits teilweise erledigt wurde und im Hinblick auf die privaten Spielplätze keine Verbesserung erbringe.


25 Jahre Montessori-Haus in Udlding am Giggerlberg

CSU-Schafkopfrennen im Gasthof Liegsalz in Pellheim

Am Freitag, den 28.2.2020 fand im Gasthof Liegsalz ein Schafkopfrennen der CSU-Dachau statt.
Kurz nach 19 Uhr konnte OB-Kandidat Peter Strauch 36 Mitspieler begrüßen und danach wurde das Turnier von Organisator Norbert Winter eröffnet und es wurde in zwei Runden um die meisten Pluspunkte im Turnier gekämpft.
Gegen 23 Uhr standen die Sieger, die Platzierten und natürlich auch der- bzw. diejenige fest, der leider nur den letzten Platz erreicht hat.

Zur Siegerehrung waren dann folgende Schafkopfer aufgerufen:
1. Platz: Hilde Angerer (49 Pluspunkte) 2. Platz: Michael Ziegltrum (44 Pluspunkte) 3. Platz: Boni Ecker (42 Pluspunkte) 4. Platz: Norbert Winter (41 Pluspunkte) 5. Platz: Janik Ziegltrum (36 Pluspunkte)
Nachdem auch jemand den letzten Platz belegen musste, opferte sich dieses Mal dafür Ursula Bopfinger mit - 63 Punkten.
Die CSU Dachau bedankt sich bei allen Teilnehmern.