Direkt zum Hauptbereich

Lobeshymne der Freien Wähler Kandidaten Leiß und Erhorn verfrüht

Die Kandidaten der Freien Wähler, Sebastian Leiß und Markus Erhorn, werfen dem Dachauer Stadtrat schwere Versäumnisse vor, welche zur Ansiedlung des Media Marktes in Karlsfeld geführt hätten.

Hierdurch entgingen der Stadt hohe Gewerbesteuereinnahmen und Arbeitsplätze.

Außerdem müssten die Dachauer nun nach Karlsfeld fahren, so Leiß und Erhorn, in ihren Leserbriefen.

In einer Pressemitteilung setzen wir uns mit diesen Argumenten auseinander und legen die Gründe für die Entscheidung des Dachauer Stadtrats und der CSU Stadtratsfraktion hierfür dar.

Die Pressemitteilung kann über diesen Link im Original abgerufen werden.

Dass beispielsweise das Verkehrsproblem nicht aus der Luft gegriffen sind, zeigt eine aktuelle Berichterstattung der Dachauer Nachrichten abrufbar unter Verkehrschaos wird immer schlimmer.


Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Bürger- und Volksentscheid: 2x knappes JA - 2x wenig Beteiligung - 2x fehlendes Interesse

Am 04. Juli 2010 haben die Bürger in Dachau über die Frage des "Ausstiegs der Stadtwerke aus den Kohlekraftwerksprojekten" in Lünen und Krefeld entschieden sowie auf Landesebene über die Frage eines umfassenden Rauchverbotes in öffentlichen Räumen und Gaststätten.
Bei beiden Fragestellungen hielt sich die überwiegende und damit schweigende Mehrheit von Bürgerinnen und Bürgern von nahezu zwei Dritteln von der Wahlurne fern. Der verblieben Rest von einem Drittel bildete sich eine Meinung und gab diese durch Einwurf in die Wahlurne kund. Ob dies ein positives Beispiel für mehr unmittelbare Demokratie ist, soll jeder selbst beurteilen: Das Ergebnis:Bürgerentscheid: Ausstieg Kohlekraftwerksbeteiligungen Lünen  und Krefeld
Volksentscheid: Effektiver Nichtraucherschutz