Direkt zum Hauptbereich

Letzte Sitzung - für manche hieß es Abschied nehmen

Gestern fand im Rathaus Dachau die letzte Sitzung des amtierenden Stadtrates statt.

Im Rahmen der Sitzung wurden die Stadtratsmitglieder verabschiedet, welche in der nächsten Amtsperiode, welche am 06. Mai 2014 beginnt, dem Stadtrat nicht mehr angehören.


OB Peter Bürgel, Erwin Zehrer, Hubert Trinkl, Helmut Erhorn, Helmut Höfelmaier,  Wolfgang Kaiser,  Stefanie Aschbichler, Franz Böhm, Helmut Freunek, Marion Eberhardt, Petra Böhm, Dr. Bernhard Räpple, Alfred Stelzer, Elisabeth Schillhabel, Peter Denk


















Besonders hervorzuheben sind unsere langjährigen Stadtratsmitglieder Erwin Zehrer und Helmut Freunek, welche über mehrere Perioden hinweg dem Dachauer Stadtrat angehört haben. OB Peter Bürgel dazu: "Sie waren bereits im Stadtrat, als manche unter uns noch nicht einmal geboren waren".

Helmut Freunek

Erwin Zehrer

Ebenfalls wurde Oberbürgermeister Peter Bürgel durch eine Rede von Herrn Bürgermeister Claus Weber verabschiedet. Der Stadtrat dankte ihm für seine erfolgreiche Tätigkeit mit stehendem Applaus.

Geschenkübergabe Abschied Peter Bürgel


Kommentare

Kommentar veröffentlichen

Beliebte Posts aus diesem Blog

Bürger- und Volksentscheid: 2x knappes JA - 2x wenig Beteiligung - 2x fehlendes Interesse

Am 04. Juli 2010 haben die Bürger in Dachau über die Frage des "Ausstiegs der Stadtwerke aus den Kohlekraftwerksprojekten" in Lünen und Krefeld entschieden sowie auf Landesebene über die Frage eines umfassenden Rauchverbotes in öffentlichen Räumen und Gaststätten.
Bei beiden Fragestellungen hielt sich die überwiegende und damit schweigende Mehrheit von Bürgerinnen und Bürgern von nahezu zwei Dritteln von der Wahlurne fern. Der verblieben Rest von einem Drittel bildete sich eine Meinung und gab diese durch Einwurf in die Wahlurne kund. Ob dies ein positives Beispiel für mehr unmittelbare Demokratie ist, soll jeder selbst beurteilen: Das Ergebnis:Bürgerentscheid: Ausstieg Kohlekraftwerksbeteiligungen Lünen  und Krefeld
Volksentscheid: Effektiver Nichtraucherschutz