Direkt zum Hauptbereich

"Zukunft Münchner Straße" - 100 Bürger beteiligen sich!

Unter der Überschrift "Wir kümmern uns" hat die CSU Bewohner, Geschäftsleute, Einkäufer, kurzum alle Betroffenen in Sachen "Münchner Straße" eingeladen, ihre Meinung zu äußern. Aktueller Anlass waren zwei Anträge, die dem Stadtrat vorliegen und Veränderungen der Münchner Straße fordern.
Etwa 100 Bürger kamen gestern in den Schützensaal "Drei Rosen" und machten vor allem eines deutlich: Im Wesentlichen funktioniert die Straße, grundlegende Veränderungen wie die Reduzierung von Fahrspuren oder ein deutlicher Wegfall von Parkplätzen könnten fatale Wirkungen, insbesondere für die ansässigen Geschäfte haben. Gleichzeitig wird auch konkreter Verbesserungsbedarf gesehen:  das Miteinander von Fußgängern, Radlern und Autofahrern muss sicherer werden, Ampelschaltungen müssen optimiert werden, mehr Geschwindigkeitskontrollen werden gefordert.
Wir bedanken uns bei allen Teilnehmern und nehmen die Ideen und die Kritik zur weiteren Besprechung in Fraktion und Ortsverband mit. Was daraus wird, erfahren Sie dann hier im Blog!


Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Bürger- und Volksentscheid: 2x knappes JA - 2x wenig Beteiligung - 2x fehlendes Interesse

Am 04. Juli 2010 haben die Bürger in Dachau über die Frage des "Ausstiegs der Stadtwerke aus den Kohlekraftwerksprojekten" in Lünen und Krefeld entschieden sowie auf Landesebene über die Frage eines umfassenden Rauchverbotes in öffentlichen Räumen und Gaststätten.
Bei beiden Fragestellungen hielt sich die überwiegende und damit schweigende Mehrheit von Bürgerinnen und Bürgern von nahezu zwei Dritteln von der Wahlurne fern. Der verblieben Rest von einem Drittel bildete sich eine Meinung und gab diese durch Einwurf in die Wahlurne kund. Ob dies ein positives Beispiel für mehr unmittelbare Demokratie ist, soll jeder selbst beurteilen: Das Ergebnis:Bürgerentscheid: Ausstieg Kohlekraftwerksbeteiligungen Lünen  und Krefeld
Volksentscheid: Effektiver Nichtraucherschutz