Direkt zum Hauptbereich

Ein guter Tag für den Tierschutz

Auf Antrag der CSU-Fraktion beschloss der Haupt-und Finanzausschuss dem Tierschutzverein einen freiwilligen Zuschuss über 19.000 Euro pro Einwohner zu gewähren.

Notwendig ist dies, da die Fundtierpauschale der Kommunen, sowie Spenden und Mitgliedsbeiträge die Unkosten des Tierheims nicht decken. Bei einem Besuch vor Ort hatten sich Stadträte mehrerer Fraktionen ein persönliches Bild machen können. Fazit: das Tierheim wird solide betrieben und ist für unsere und andere Kommunen eine unverzichtbare Einrichtung.

Eines wird der Zuschuss nicht lösen: die Mentalität einiger weniger, die ein Tier als Wegwerfartikel betrachten, das man getrost dem Tierheim vor die Tür setzen, in den eigenen vier Wänden verwahrlosen, oder einfach in die Landschaft setzen kann.

Hut ab vor dem ehrenamtlichen Engagement der Mitglieder des Tierschutzvereins.

Florian Schiller
Fraktionsvorsitzender

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Bürger- und Volksentscheid: 2x knappes JA - 2x wenig Beteiligung - 2x fehlendes Interesse

Am 04. Juli 2010 haben die Bürger in Dachau über die Frage des "Ausstiegs der Stadtwerke aus den Kohlekraftwerksprojekten" in Lünen und Krefeld entschieden sowie auf Landesebene über die Frage eines umfassenden Rauchverbotes in öffentlichen Räumen und Gaststätten.
Bei beiden Fragestellungen hielt sich die überwiegende und damit schweigende Mehrheit von Bürgerinnen und Bürgern von nahezu zwei Dritteln von der Wahlurne fern. Der verblieben Rest von einem Drittel bildete sich eine Meinung und gab diese durch Einwurf in die Wahlurne kund. Ob dies ein positives Beispiel für mehr unmittelbare Demokratie ist, soll jeder selbst beurteilen: Das Ergebnis:Bürgerentscheid: Ausstieg Kohlekraftwerksbeteiligungen Lünen  und Krefeld
Volksentscheid: Effektiver Nichtraucherschutz