Direkt zum Hauptbereich

Kostenexplosionen – Wer soll das noch bezahlen?

Nicht nur das geplante Hallenbad wird um mindestens 2 Millionen Euro teurer, sondern auch die geplante Erweiterung der Grundschule Augustenfeld wird statt 8,5 Millionen Euro
mindestens 11 Millionen Euro kosten. Deshalb hat die CSU – Fraktion den Vorschlag gemacht, „Zurück auf Anfang“ und die Planungen neu zu überdenken.

Die erst vor kurzem gemeldeten Einbrüche bei den Einnahmen im Gewerbesteuerbereich von ca. 4,5 Millionen Euro bringen die Alarmglocken zum Schrillen. Allein der OB warnte vor Schwarzmalerei mit den Worten: „ Es geht uns besser als allen Anderen“.
Nach einer eingehenden Diskussion und Erläuterungen der Kostensteigerungen durch das planende Architekturbüro wurde der CSU Antrag unterstützt und eine Entscheidung vertagt. Nun sollen sich in einer Arbeitsgruppe alle handelnden Personen und insbesondere die zuständigen Referentinnen zusammensetzen, um sich mit den nun vorliegenden belastbaren Zahlen auseinander zu setzen und Lösungsvorschläge für Kosteneinsparungen zu erarbeiten.

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Bürger- und Volksentscheid: 2x knappes JA - 2x wenig Beteiligung - 2x fehlendes Interesse

Am 04. Juli 2010 haben die Bürger in Dachau über die Frage des "Ausstiegs der Stadtwerke aus den Kohlekraftwerksprojekten" in Lünen und Krefeld entschieden sowie auf Landesebene über die Frage eines umfassenden Rauchverbotes in öffentlichen Räumen und Gaststätten.
Bei beiden Fragestellungen hielt sich die überwiegende und damit schweigende Mehrheit von Bürgerinnen und Bürgern von nahezu zwei Dritteln von der Wahlurne fern. Der verblieben Rest von einem Drittel bildete sich eine Meinung und gab diese durch Einwurf in die Wahlurne kund. Ob dies ein positives Beispiel für mehr unmittelbare Demokratie ist, soll jeder selbst beurteilen: Das Ergebnis:Bürgerentscheid: Ausstieg Kohlekraftwerksbeteiligungen Lünen  und Krefeld
Volksentscheid: Effektiver Nichtraucherschutz