Direkt zum Hauptbereich

Nachverdichtung - ein Problem?

Wenn es für ein bestimmtes Gebiet keinen Bebauungsplan gibt, richtet sich die Frage, ob und was gebaut werden kann, nach der Umgebungsbebauung, geregelt im sagenumwobenen § 34 BauGB. Danach ist - verkürzt gesagt - zulässig, was sich "einfügt". Eine auslegungsfähige Vorgabe...

Auf Anregung der CSU-Fraktion wurden im Stadtrat kürzlich Möglichkeiten erörtert, wie diese "Nachverdichtung" besser geregelt werden kann.

In Dachau-Süd wurde - rund um die Birkenrieder Straße - vor einigen Jahren schon einmal ein Anlauf gemacht, einen solchen Bebauungsplan aufzustellen, der Vorgaben zur Nachverdichtung macht. Wir haben uns nun dafür stark gemacht, dass dieses Bebauungsplanverfahren entgegen dem Vorschlag der Verwaltung fortgeführt wird und insgesamt Flächen genannt werden, für die klarere Regelungen zur Nachverdichtungen geschaffen werden können.

Kein leichtes Unterfangen übrigens: Denn wer schon ein Baurecht hat und es durch einen Bebauungsplan wieder genommen bekäme, könnte von der Stadt eine Entschädigung verlangen. Und das will natürlich auch keiner...

Dr. Dominik Härtl
Fraktionsvorsitzender

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Bürger- und Volksentscheid: 2x knappes JA - 2x wenig Beteiligung - 2x fehlendes Interesse

Am 04. Juli 2010 haben die Bürger in Dachau über die Frage des "Ausstiegs der Stadtwerke aus den Kohlekraftwerksprojekten" in Lünen und Krefeld entschieden sowie auf Landesebene über die Frage eines umfassenden Rauchverbotes in öffentlichen Räumen und Gaststätten.
Bei beiden Fragestellungen hielt sich die überwiegende und damit schweigende Mehrheit von Bürgerinnen und Bürgern von nahezu zwei Dritteln von der Wahlurne fern. Der verblieben Rest von einem Drittel bildete sich eine Meinung und gab diese durch Einwurf in die Wahlurne kund. Ob dies ein positives Beispiel für mehr unmittelbare Demokratie ist, soll jeder selbst beurteilen: Das Ergebnis:Bürgerentscheid: Ausstieg Kohlekraftwerksbeteiligungen Lünen  und Krefeld
Volksentscheid: Effektiver Nichtraucherschutz